Samstag, 6. August 2016

[Rezension] Paris, du und ich - Adriana Popescu

Preis: 14,99€ [D] 
Verlag: cbj
Seiten: 350
Bewertung: 8/10
Kaufen könnt ihr es hier. 
-----------------------------------------------------------
Klappentext: 
Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhanden gekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben? (Quelle: randomhouse.de) 

Zitate:
"'Versprochen! An meinem Herz hängt sowieso ein Außer Betrieb-Schild'. (...) In dringenden Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an die Leber, die Lunge und das Gehirn! - so würde die Abwesenheitsnotiz klingen." S.62

"Sei bitte niemals eine graue Taube, Emma. (...) Ich finde, du bist geboren, um ein Pink Flamingo zu sein." S.153

Freitag, 15. Juli 2016

[Monatsstatistik] Mai & Juni' 16

[GESEHEN]:
(TV): Faking It, Catfish, 90210, Schrankalarm, Awkward, Deutschland sucht den Superstar, Germany's Next Topmodel, MTV Suspect, The Challenge, Vampire Diaries

(FILME): How to be Single 5/10, Teen Beach Movie 3/10, Margos Spuren 6/10, Die Eiskönigin 9/10, Zwei an einem Tag 5/10

[GELESEN]:
1. Jennifer L. Armentrout - Dark Elements - Steinerne Schwingen (368 Seiten 4/5) 
2. Lucy Diamond - Das Jahr in dem wir alles wagen (445 Seiten 3/5)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
813 Seiten

(ANGEFANGEN): Jeyn Roberts - Dark Inside

(TOP DES MONATS): Dark Elements
(ENTTÄUSCHUNG DES MONATS): //

(KURZMEINUNGEN): 
"Dark Elements" hat mir echt gut gefallen. Das Konzept war mir zwar nicht neu, da ich schon "Dark Kiss" & "Grey Kiss" von Michelle Rowen gelesen habe- in dem ebenfalls ein Kuss die Seele raubt- aber besonders die Charaktere Layla und Roth wissen mit ihrem Sarkasmus zu überzeugen. Auch der Showndown kann punkten, wobei er relativ fies endet und einen hungrig auf den nächsten Band zurück lässt.
"Das Jahr in dem wir alles wagen" ist ein Frauenroman. Und ich und Frauenromane... schaffen es selten über die 3 Sterne Grenze. Es gibt meist zu viele Beschreibungen von banalen Tätigkeiten, die mich langweilen. So auch hier. Wobei es um 3 verschiedene Frauen geht -und somit 3 verschiedene Perspektiven gibt- die sich zusammen Jahresvorsätze an Silvester geben. Und darum dreht sich dann auch das Buch. Seine Träume zu verwirklichen und an sich zu glauben. Was sicher motivierend ist, vor allem am Anfang des Jahres, aber für mich doch nicht für eine höhere Bewertung gereicht hat.


[GEHÖRT]: Cheat Codes- Sex, Fed Up, Don't Say No; Hailee Steinfeld- You're Such A; Alessia Cara- Seventeen; Emily Vaugn- Better Off; Nathan Gisdale- Lost; Keri Hilson- Knock You Down; Little Mix- Towers; Medina- The One, DasDing Radio

[GETAN]: Über Himmelfahrt in die Heimat gefahren, mit Freunden Cocktails getrunken, Uno gespielt, in der Sonne gelegen, Fernbus und Zug gefahren, sowie mit der Familie eine längere Autofahrt unternommen, Verwandte besucht, Neuzugänge und den Disney Dienstag veröffentlicht, mit einem Uni-Kurs in eine Kirche gegangen und Kunstwerke analysiert, mit dem Kindleservice telefoniert, ein Referat erarbeitet, auf einen Geburtstag und einen Flohmarkt gegangen, sowie zum Sportkurs und dem Tag der offenen Tür meiner Uni, dort bei der Maschinenbau Faktultät eine Figur gebastelt, in der Bib gelernt, sowie Ripped Jeans selbst gemacht.

[GEÄRGERT]: Über eine Erkältung und Sonnenbrand, darüber, dass die Serien Faking It und Awkward eingestellt wurden und mein Kindle mit in mein Erkältungsbad wollte... but all is well again. Zum Glück.

[GELIEBT]: Sonne, Fahrradfahren und mehr Bücher von meinem SUB an meinem Studienort zu haben

[GEDACHT]: "Irgendwie komisch, drei Orte zu haben, die einem irgendwie alle ein Gefühl von "zuhause" geben" - "öfter in die Heimat wär schön" - "ich vermisse mein Fahrrad"...
[GESEHEN]:
(TV): The Challenge, You're the Worst, Vampire Diaries, Are You The One?, Married at first Sight - The First Year, New Girl, The Fosters

(FILME): 
Findet Nemo 10/10, Summer Forever 5/10, Rapunzel: Neu verföhnt! 9/10, Der perfekte Ex 5/10

[GELESEN]:
1. Jeyn Roberts - Dark Inside (395 Seiten 6,5/10)
2. Renée Ahdieh - Zorn und Morgenröte (397 Seiten 10/10)

3. Jennifer Estep - Black Blade 02 - Das dunkle Herz der Magie (358 Seiten 7/10)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
1150 Seiten

(ANGEFANGEN): Jeyn Roberts- Rage Inside 
 

(TOP DES MONATS): Zorn und Morgenröte!
(ENTTÄUSCHUNG DES MONATS): //


(KURZMEINUNGEN): 
"Dark Inside" hat mich gut unterhalten, aber nicht wirklich umgehauen. Stellenweise war es auch etwas langweilig, weil die Story oftmals etwas vor sich hin geplätschert ist und nicht richtig vorankam. Mit Rage Inside tue ich mir jetzt sogar noch schwerer...
Zu "Black Blade" habe ich eine Rezension veröffentlicht. Insgesamt hat mir auch dieses sehr gut gefallen, vor allem die gelungene Mischung aus Mystery, Urban Fantasy, Humor und Liebe. Einzig Esteps viele Rückblicke und Wiederholungen von Formulierungen, sowie die etwas blasse Charaktergestaltung von Devon haben meine Euphorie getrübt.
Und "Zorn und Morgenröte".. hach... mich hat lange kein Buch mehr so überzeugt. Ich liebe einfach komplizierte Liebesgeschichten (also nicht nur "wir dürfen nicht zusammen sein, weil du der Bad Boy bist und ich das liebe Mädchen von Nebenan"-Geschichten). Und der orientalische Zauber und das Setting taten ihr übriges.


[GEHÖRT]: Marianas Trench- Fallout, Natalia Kills- Break you hard, Bastille- Good Grief, James TW- Torn, Christina Grimmie...

[GETAN]: Grillen, auf einem Sommerfest der Uni, einem Musikfest und der BRN in Dresden gewesen, ins Freibad und mit der Uni ins Museum gegangen, über meinen Schatten gesprungen und Karaoke gesungen, mich über ein Auslandssemester informiert, sowie über den Evan, Kenny & Tanya Incident (The Challenge), Blutspenden und auf einem Geburtstag gewesen, ein Wochenendseminar hinter mich gebracht, eine Postcard-Wall erstellt und eine Freundin nach mehreren Au Pair Jahren ihrerseits endlich mal wieder gesehen, über einen Sommerurlaub nachgedacht, mit einer Freundin eine Radtour und ein Fotoshooting gemacht, an Online-Umfragen teilgenommen, Eis essen und Public Viewing gewesen und besonders beim Spiel gegen Italien mitgefiebert.

[GESCHOCKT]: Tod von Christina Grimmie, Shootings in Orlando, Brexit

[GELIEBT]: Zugfahren! Irgendwie aber auch so verlockend, theoretisch überall aussteigen zu können

[GEDACHT]: "What is my life lately?!" - "Will man einmal was Gutes tun..." - "Grausame Welt" - "So schnell kann es vorbei sein..."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~




Instagram  |  Facebook

Sonntag, 26. Juni 2016

[Rezension] Black Blade: Das dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep

Preis: 14,99€ [D] 
Verlag: ivi
Seiten: 384 
Bewertung: 7/10
Originaltitel: Dark Heart of Magic
Weitere Bücher der Reihe: 
#1 Black Blade: Das eisige Feuer der Magie
#3 Black Blade: Die helle Flamme der Magie (Oktober 2016)
Kaufen könnt ihr es hier. 
--------------------------------------------------------------
Klappentext: 
Lila Merriweather hat ihren festen Platz als Leibwächterin in der Sinclair-Familie angenommen. Dass man sie jedoch für das Turnier der Klingen auswählt - ein Spektakel, bei dem sich Vertreter der magischen Familien jährlich die Köpfe einschlagen - darauf hätte sie gerne verzichtet. Devon Sinclair ist davon überzeugt, dass Lila den Wettkampf für sich entscheiden kann. Dabei sollte er sich als ihr Kontrahent lieber selbst auf das Turnier konzentrieren. Denn dieses wird immer gefährlicher: mysteriöse Unfälle zwingen einen Teilnehmer nach dem anderen zur Aufgabe. Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Monster in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster ... (Quelle: Piper Verlag)

Samstag, 21. Mai 2016

DD: Disney Dienstage #11-20

Noch nicht davon gehört? LeFaBooks Dienstage stehen jetzt schon über ein Jahr lang, jede Woche unter dem Motto "Disney meets Bücher". 

"Denn jeder wird es nach näherem Betrachten selbst feststellen; der SUB (Stapel ungelesener Bücher) und der WUB (Wunschzettel ungelesener Bücher) führen beide ein Eigenleben...um wieder etwas Herr/Frau der Lage zu werden kann jeder bei dieser Aktion mitmachen :) Dienstags werde ich euch abwechselnd zum SUB oder WUB eine Frage stellen und damit das ganze etwas lustiger, kreativer und spannender wird, haben die Fragen etwas mit Disney zu tun. " -Leslie von LeFaBook

Jede Woche ist mir das persönlich zu viel, weshalb ich auch schon Fragen #1-10 in einem Sammelpost beantwortet habe. Heute geht es mit #11-20 weiter; ganz ungeachtet dessen, dass alle anderen schon bei #58 angelangt sind... who cares.. :D

#11 Manchmal braucht man einen Cut... (wie Rapunzel und ihre Haare.)
Wähle mind. 1 Buch vom SUB, das du derzeit überhaupt nicht lesen magst und es aussortieren würdest, um den SUB zu schmälern...



Da ich immer noch nicht meinen ganzen SUB bzw. mein Regal in meinem neuen Zuhause habe, fällt mir das aus der Ferne etwas schwer.. aber es gibt einige Bücher, die auf Buchmessen in Goodiebags und leider nicht ganz mein Genre waren. So zum Beispiel "Das Manuskript" von Chris Pavone. Und oh oh... die Bewertungen auf Amazon überzeugen mich nicht gerade vom Gegenteil...

New York in den frühen Morgenstunden: Literaturagentin Isabel Reed beendet die Lektüre eines mysteriösen Manuskripts ohne Absender. Es enthält vernichtende Informationen über mächtige Leute, aber auch intime Details aus ihrer eigenen Vergangenheit. Unterdessen setzt in Kopenhagen Geheimagent Hayden Gray alles daran, die Veröffentlichung des Materials zu verhindern. Und in Zürich ist der Autor des Buchs auf der Flucht - denn wenn sein Bekenntnis ans Licht kommt, mit dem er sich von einer drückenden Schuld befreien will, schwebt nicht nur sein Leben in Gefahr ... 

#12 Präsentiere ein Buch vom WUB, das du auf irgend eine Art und Weise mit Musik (Aristocats) in Verbindung bringst!

Da ist mir zuerst "Angel Dares" aufgrund seines Covers eingefallen, das 5. Buch der Benedict- bzw. Savant- oder die Macht der Seelen- Reihe, das hoffentlich auch bald auf Deutsch erscheint. Hier aber mal der englische Klappentext:

Angel is impulsive. Disguising her savant ability to control water doesn't come easily to her. Then she meets the broodingly handsome Marcus at a music festival where they're both performing, and finds herself all at sea. For when he sings, her soul answers with its own music. Like the tide, their mutual attraction cannot be held back, but Marcus's mistrust of Angel's gift is even stronger. How can they ever be together if Marcus is unable to accept who Angel is or what they could mean to each other? And with the net closing in on the Savant community it's time for everyone to choose a side.. 

Als zweites dann "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag, aber das kennt ihr sicher schon ;)

#13 












  
"Die rote Königin" von Victoria Aveyard möchte ich unbedingt noch lesen:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … 

Mittwoch, 11. Mai 2016

[Monatsstatistik] März & April '16

[GESEHEN]:
(TV): Der Bachelor, Schrankalarm, Catfish, Germany's Next Topmodel, MTV Suspect, Shopping Queen, Pretty Little Liars, Take Me Out, Sarah & Pietro, Grey's Anatomy, Awkward

(FILME): Finding Vivien Maier, Was kostet die Liebe?, Die Farbe Lila, Merida: Legende der Highlands, Der geilste Tag, Zwei Leben. Eine Hoffnung, Vaterfreuden, Der Schlussmacher

[GELESEN]:
1. Paula Hawkins - The Girl On The Train (316 Seiten 4/5) [ENG]
2. Kerstin Sgonina - Mojito Nächte (332 Seiten 3/5)
3. Mona Kasten - Schattentraum 1 - Hinter der Finsternis (410 Seiten 2,5/5)
4. Stefanie Hasse - Darian & Victoria 1 - Schwarzer Rauch (314 Seiten 3/5)
5. Nina Blazon - Laqua: Der Fluch der schwarzen Gondel (377 Seiten 4/5)  
-------------------------------------------------------------------------------------------
1749 Seiten

(ANGEFANGEN): Dorit Linke - Jenseits der blauen Grenze

(TOP DES MONATS): The Girl On The Train
(ENTTÄUSCHUNG DES MONATS): Schattentraum 1

(KURZMEINUNGEN):
"The Girl On The Train" hat mir sehr gut gefallen. Wurde ja einige Zeit echt gehyped. Hatte es auch schon mal angefangen, mich dann aber etwas gelangweilt, da echt viele Zugfahrten beschrieben werden und sich einiges wiederholt... Irgendwann habe ich es dann aber noch mal versucht und echt meinen Gefallen an der Geschichte gefunden. Vor allem gegen Ende wird es natürlich spannend, obwohl ich die Auflösung erahnen konnte, aber einige Schicksale lassen einen einfach nicht kalt...
"Mojito Nächte" war witzig, vor allem die Idee von Ryan Gosling als Fantasiefreund. :D Dennoch ist das einfach nicht so mein Genre...
"Schattentraum" hat mich etwas enttäuscht. Größtenteils wurden Clichés bedient und man merkt einfach, dass es sich um einen Erstling handelt. Lesen kann man es aber allemal und mal sehen, was die Fortsetzung bringt...
"Darian & Victoria" hat mir hingegen gut gefallen, auch wenn mich die Liebesgeschichte bisher noch nicht so berühren konnte... 
Und an "Laqua" mochte ich vor allem den Zauber Venedigs, der vermittelt wird.



[GEHÖRT]: Zara Larsson- She's not me; Julian Le Play- Rollercoaster; Diana Vickers- Songs from the Tainted Cherry Tree (Album); Bastille- All this bad Blood (Album), Rihanna ft. Drake- Work

[GETAN]: Youtube Workouts gemacht, Hausarbeiten geschrieben und mich deswegen extrem selbst gestresst, Zeit mit der Familie verbrachtZahnarzt- und Augenarzt Termine wahrgenommen, die LBM geplant und besucht, im Kino "Der geilste Tag" gesehen, zu einem Uni-Seminar zum Thema "Street Photography" gegangen, dort Fotos gemacht, meinen Koffer gepackt und Fernbus gefahren, sowie eine Taufe meines Neffen und die anschließende Feier besucht.

[GEÄRGERT]: Darüber, dass Treffen mit Freunden in der Heimat so gut wie nicht geklappt haben, wir nicht feiern gehen konnten, ich bei der Rückfahrt mein Ladekabel vergessen habe, mein Seminar in derselben Woche wie die LBM war und ich gleichzeitig noch eine Hausarbeit schreiben musste.

[GELIEBT]: Die Bequemlichkeit des Zuhause-Wohnens :D : nicht kochen und einkaufen zu müssen und natürlich die Leipziger Buchmesse.

[GEDACHT]: "Heimat ist und bleibt doch irgendwie Heimat".

[GESEHEN]:
(TV): Awkward, Take Me Out, Pretty Little Liars, Catfish, MTV Suspect, Married at first Sight, Faking It, Germany's Next Topmodel, Schrankalarm, The Fosters, 90210, Tagesschau & Heute Show

(FILME): Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1+2

[GELESEN]:
1. Ann Patchett - Aus Liebe zum Buch (51 Seiten 3/5)
2. Dorit Linke - Jenseits der blauen Grenze (303 Seiten 3/5)

3. Zoe Hagen - Tage mit Leuchtkäfern (189 Seiten 3/5)
---------------------------------------------------------------------------------
543 Seiten

(ANGEFANGEN): Jennifer L. Armentrout - Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
 

(ÜBERRASCHUNG DES MONATS): //
(ENTTÄUSCHUNG DES MONATS): Jenseits der blauen Grenze


(KURZMEINUNGEN): 
Wie auch schon in meinen Neuzugängen erwähnt, konnte mich weder "Aus Liebe zum Buch" noch "Tage mit Leuchtkäfern" wirklich überzeugen, wobei letzteres doch wirklich sympathische Charaktere und einen schönen Freundschaft-Zusammenhalt zu bieten hat. Und "Aus Liebe zum Buch" für Liebhaber des gedruckten Buches und kleiner Buchläden auch ganz süß ist.
"Jenseits der blauen Grenze" ist ein wichtiges Buch und mit Sicherheit auch gut recherchiert, dennoch hat es mich enttäuscht. Ich liebe die Bücher "Abgehauen" und "Weggesperrt" von Grit Poppe und hatte deshalb vielleicht falsche Erwartungen. Mir hat Spannung gefehlt und eine wirkliche Entwicklung dieser. Die Rückblicke in die Vergangenheit waren zwar interessant, dennoch "passiert" an sich das ganze Buch über nicht viel. Das Ende war mir dann auch etwas zu abrupt und hat mich mit zu vielen Fragen zurückgelassen. Schade.




[GEHÖRT]: Halsey- Badlands (Album); The Chainsmokers- Roses, Inside Out, Don't Let Me Down, New York City; MAX- Hells Kitchen Angels (Album); gnash- I hate u, I love u

[GETAN]: Mit meiner Mutter in den Ikea gefahren und dort, unter anderem, einen Vorhang besorgt, meine (überraschend) neue Mitbewohnerin begrüßt, einen Besuch bei Verwandten geplant, mit Kommilitonen nach Dresden gefahren, dort die Frauenkirche und den Zwinger besichtigt, sowie natürlich shoppen gegangen, für einen Sportkurs angemeldet und mal wieder bei Kleiderkreisel gestöbert, sowie bei der Blogger schenken Lesefreude Aktion zum Welttag des Buches, nur wie es aussieht, dabei leider nichts gewonnen.

[GEÄRGERT]: Dass der Vorhang, den ich aufgehängt habe, mir immer noch nicht dunkel genug ist, um ausschlafen zu können, ich bei der Online-Einschreibung vergessen habe, das Fachsemester zu ändern und deshalb nicht in die guten Kurse gekommen bin, ich es geschafft habe, mir mitten in der Nacht selbst ein blaues Auge (an meiner Bettkante) zu verpassen. :D

[GELIEBT]: Die Sonneeee, die doch relativ viele Freizeit, die ich unter der Woche hatte und die Tatsache, dass ich meinen Studiengang inzwischen doch schon lieber habe - liegt vielleeeicht an den guten Prüfungsergebnissen.  

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Im März hab ich gleich 3 Mal so viel gelesen, wie im April. Ferien wirken sich echt auf die Statistik aus :D Aber auch generell, möchte ich versuchen, langsam wieder mehr zu lesen und dabei hoffentlich auch wieder Highlights zu erwischen.. ;)

Was sagt ihr zu den neuen "Kurzmeinungen", zu denen mich Noemi inspiriert bzw. mal wieder ermutigt hat?
Und: Welches Buch hat euch zuletzt so richtig begeistert?


 

Instagram  |  Facebook